Empanadas à la Emma

Posted on

Das Talent zum Kochen hat Emma bestimmt von ihrem Papa. Natürlich gelingen mir die Rezepte aus dem Kochbuch auch, und ich finde auch immer wieder jemanden, der das Ergebnis meiner Kochkünste verspeist. Aber in Emma scheint ein angeborenes Talent zur Zubereitung schmackhafter Speisen zu schlummern.


Diese leckeren Empanadas hat Emma nur mit minimaler mütterlicher Hilfe selbstständig zubereitet. Die Hackfleischfüllung war noch vom Vortag übriggeblieben. Wir mussten also nur noch den Teig zubereiten. Folgende Zutaten braucht Ihr zum Nachbacken:

bestreichen


2 Cups Mehl
1/4 Cup Maizena
2 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Cup Margarine
1/2 Cup Wasser












Zuklappen

Mehl, Maizena (Maisstärke), Zucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Die Margarine löffelweise dazugeben bis der Teig krümelig wird. Das Wasser nach und nach zufügen und den Teig dann zu einem Klumpen kneten. Ausrollen. Dreiecke ausschneiden. Mit Wunschbelag (in unserem Fall eine Bolognese-Hackfleischmischung) belegen. Ränder mit Eigelb bestreichen. Zuklappen. Den Rand mit der Gabel fixieren. Dann bei 200° C ca. 20 Minuten backen (oder bis die Empanadas eine schöne goldgelbe Farbe annehmen).


mit Gabel fixieren

Mmmmmh, diese Teigtaschen waren im Nu verputzt. Und das Rezept eignet sich hervorragend für kleine große Küchenmeister!

Fertige Empanadas


Related Post

sharing is caring

One thought on “Empanadas à la Emma

Comments are closed.