Brownie Choc Cookies

Posted on

Schokolade gehört in unseren Kühlschrank, wie die Karotten in Börne und Thiels Fressnapf. (Ja, wir haben unsere zwei Kaninchen nach dem Tatort-Kommissar und dem Gerichtsmediziner aus Münster benannt…)
Also gab es bei uns mal wieder Schokokekse. Wenn es nach Emma ginge, würden wir jeden Tag Kekse backen. Ob ich das nervlich und figürlich aushalte steht jedoch auf einem anderen Blatt!

Our familiy loves chocolate just as much as our rabbits love their carrots. So how could we not bake these yummy chocolate cookies. If it were up to Emma, we would bake these every single day! I doubt that I would survive this sane and without getting obese!

Zum Nachbacken braucht Ihr/ You’ll need:


100 g Mehl (1 cup flour)
40 g Kakaopulver (1/3 cup cocoa powder)
1 Prise Salz (a pinch of salt)
1/2 Teelöffel Backpulver (1/2 tsp baking soda)
1/2 Teelöffel Zimt (1/2 tsp ground cinnamon)
1/2 Teelöffel geriebene Muskatnuss (1/2 tsp ground nutmeg)
1 Prise geriebene Nelken (1 pinch of cloves)
130 g Zucker (2/3 cup sugar)
80 ml Sonnenblumenöl (1/3 cup sunflower oil)
80 ml Milch (1/3 cup milk)

Alles gut vermischen und zu einem gut formbaren Teig kneten. Aus jeweils 1 Esslöffel Teig ein kleines Bällchen formen. Zwischen den Händen platt drücken und nun mit dem Daumen in die Mitte  drücken.
Circa 10 Minuten bei 175 °C im Ofen backen.
Mix together all ingredients and incorporate well. Roll 1 tablespoon of dough into a ball and press between you palms into a disk. Then press your thumb into the middle of the disk.
Bake at 175 °C (350° F) for about 10 minutes.

Unsere Kekse haben wir noch mit Zuckerschrift verziert, damit sie wie kleine Blümchen aussehen.

Guten Appetit!
=“margin-left:>

Related Post

sharing is caring

2 thoughts on “Brownie Choc Cookies

  1. Liebe Amanda,
    40 g Kakao KÖNNEN nicht dick machen!!! Zimz und Muskatnuss machen eh schlank!
    Also kann man das ganz unbesorgt nachbacken und nachfuttern! 😉
    Schönen Tag noch
    moni
    mein Blog, falls Du mich mal besuchen möchtest:
    http://www.reflexionblog.de

Comments are closed.