Crocheted Hangers

Posted on

Endlich habe ich die passenden Holzbügel gefunden. Lange bin ich auf der Suche gewesen, um schließlich in einem Schnäppchenmarkt fündig zu werden. Mit etwas Garn und Fingerfertigkeit werden aus diesen langweiligen Dingern nämlich individuelle Accessoires für den Kleiderschrank oder die Garderobe.


Meine Version des Häkelbügels ist pipi-eier-leicht nachzuhäkeln!
Mit Baumwollgarn in DK-Stärke und einer Nadel der Stärke 2,5 mm häkelst Du 6 feste Maschen in einen Magic Ring. Fahre fort in Spiralrunden.
Dann jede Masche verdoppeln. In der nächsten Runde jede 2. Masche verdoppeln. Du erhältst 18 Maschen. Nun 1 feste Masche auf jede Masche der Vorrunde häkeln bis die gewünschte Länge (bis zur Mitte) erreicht ist.
Einen zweiten „Schlauch“ häkeln, den Bügel damit beziehen und (wie auf dem Foto zu sehen) in der Mitte zusammennähen.
Nun kannst Du Deinen Bügel noch nach Herzenslust mit Blüten oder anderem Schnick-Schnack (Bändern, Perlen, Spitze…) dekorieren.

Der zweifarbige Bügel ist in Spiralrunden ohne zu wenden gehäkelt. Der bunt gestreifte wurde in Runden gehäkelt, an deren Ende jeweils eine Kettmasche in die erste Masche der Runde gehäkelt wird. Mit einer Wendeluftmasche wird dann gewendet.

Viel Spaß beim Nachhäkeln!

EDIT: Hier geht’s zum zweiten Teil!


=“margin-left:>

Related Post

sharing is caring

4 thoughts on “Crocheted Hangers

    • Dankeschön! Öhm, ich habe nicht lange für einen Bügel gebraucht…vielleicht so 2 Stunden…kann ich nicht ganz genau sagen, da ich immer wieder von meinen Mädels unterbrochen werde und immer mal zwischendurch wieder zur Häkelnadel greife! 🙂

Comments are closed.