„Mutter sein“ ist mir wichtiger

Posted on

Bei uns zuhause sieht es in letzter Zeit ungwöhnlich ordentlich aus. Häkel- und Stricknadeln liegen fein säuberlich in ihren Etuis, Wollknäuel schlummern selig in Sortierschachteln und keine unfertigen Projekte liegen irgendwo sichtbar herum. Ob mir was fehlt, wollte mein Mann wissen. Ja, seltsam ist es schon, wenn ein Handarbeitsfreak wie ich plötzlich nicht mehr ständig Maschen zählt und Nadeln schwingt.

mutter sein ist mir wichtiger

Continue reading »

sharing is caring

Warum Unbeschulte keine Fehler machen dürfen

Posted on
Warum dürfen Homeschooler keine Fehler machen?

Unser 4-jähriger Sohn bei seinen Schreibübungen

Neulich schrieb mich auf Twitter eine empörte Schulverfechterin an. Eine mir unbekannte amerikanische Dame hatte sich wohl durch den Hashtag #unschooling gekämpft und sich auf einen meiner Tweets gestürzt. Nicht etwa weil dieser besonders provokativ gewesen wäre, sondern weil er einen Fehler enthielt.

Continue reading »

sharing is caring

Dinosaurier-Knochen aus Salzteig

Posted on

Dinosaurier Knochen SalzteigWer diesen Blog aufmerksam liest, der hat wahrscheinlich schon mitbekommen, dass mein Sohn ein ausgesprochen großer Dinosaurier-Fan ist. Zu seinem 3. Geburtstag feierten wir eine Dino-Party, die Daten seiner Dinosaurier Trumpfkarten kennt er in- und auswendig und Schleich-Dinos kann er sowieso nicht genug haben. Etwas fehlte jedoch bisher! Genau! Dino-Fossilien zum Ausgraben.

Continue reading »

sharing is caring

Unschooling-FAQ: Vorbereitung auf zukünftige Lebensaufgaben?

Posted on

Im Laufe der Zeit wiederholen sich die Fragen, die ich bezüglich unseres Lebens als Freilerner gestellt bekomme. Wie meine Kinder denn, wenn sie erwachsen sind, selbstständig klarkommen sollen, und wie sie ohne regelmäßigen Schulbesuch gesellschaftliche Normen und Regeln erlernen und üben Verantwortung zu übernehmen. Kann jemand zukünftige Lebensaufgaben meistern ohne je eine Schule im herkömmlichen Sinne besucht zu haben?

Unschooling - Meistern zukünftiger Lebensaufgaben

Continue reading »

sharing is caring

„Ich nähe mir ein Puppenhalstuch“

Posted on

Nähen macht Spaß, besonders mit der Nähmaschine. Da geht das zzzzzt… zzzzt….. superschnell, und fertig sind die Puppenklamotten. Als meine Älteste mich neulich wieder bat ihr beim Nähen behilflich zu sein, da zögerte ich erst. Ja, ich geb’s zu. Besonders mit Baby im Tragetuch ist mir das Nähen viel zu mühselig. Doch wie konnte ich den flehenden Rehaugen meiner Tochter widerstehen?

Continue reading »

sharing is caring

Wie bringe ich meinem Kind etwas bei, das ich nicht beherrsche?

Posted on

Homeschooling (besonders die spezielle Form des Unschoolings) ist in Deutschland immer noch weitestgehend unbekannt. Aber nicht nur bei uns erntet man oft seltsame Blicke und bekommt stets die gleichen Fragen gestellt, wenn die eigenen Kinder ohne Schule aufwachsen. Das passiert Homeschooling-Eltern auf der ganzen Welt.

Continue reading »

sharing is caring


Unschooling heißt Loslassen

Posted on

LesenSeitdem mein Mann und ich uns für das Unschooling entschieden haben sind schon einige Jahre vergangen. Im Laufe dieser Zeit haben nicht nur unsere drei Kinder Vieles gelernt, sondern auch wir Eltern. Im Fachjargon wird diese Entwicklung der (ehemals beschulten) Erwachsenen als „Deschooling“ bezeichnet. Und sich von den seit der Kindheit vorwiegend in der Schule antrainierten Verhaltensweisen zu lösen, ist gar nicht mal so einfach. Aber es lohnt sich!

Continue reading »

sharing is caring

Über das „Gammeln“

Posted on

Als Unschooler führen wir ein Leben ohne Stundenplan, werden morgens nicht vom Wecker, sondern von der aufgehenden Sonne geweckt. Die Kinder folgen ihren eigenen Interessen.  Wenn wir mal nicht im Wildpark, Zoo, Schwimmbad oder auf dem Spielplatz anzutreffen sind, dann spielen die Kinder vorwiegend den ganzen Tag. Sie lieben es Bücher anzuschauen, Bilder zu malen, zu kneten, Loombands zu basteln, zu kochen, zu backen… Manchmal sitzen sie aber auch auf dem Sofa und schauen einfach ihre Lieblingsserie “My Little Pony”. Es gibt Eltern, die würden das “gammeln” nennen. Aber was soll das eigentlich heißen?

Continue reading »

sharing is caring