buttons, buttons, more buttons

Posted on
Bei mir ist die Knopfmanie ausgebrochen. Der FIMO-Vorrat ist bald aufgebraucht und muss dringend aufgefüllt werden. Auch Emma hat schon eine Liste ihrer Lieblingsfarben angefertigt.

Kleine Wölkchen
Bunte Bonbon-Knöpfe
Mit den neuerstandenen Stoffen lassen sich die bunten Knöpfe bestimmt gut kombinieren.
Ein Glas ist nun voll. Das nächste wird bereits in Angriff genommen. 
Erdbeerknöpfe und ganz nebenbei noch das Glas mit Washi Tape aufgehübscht.
Ich wünsche Euch ein wunderschönes und kreatives Wochenende

sharing is caring


DIY Cupcake Buttons

Posted on













Seit einiger Zeit knete ich mir ja meine eigenen Fimoknöpfe. Nun habe ich schon einige Ideen für neue Häkeltops und -kleider für meine Pink und Lila liebenden Mädels. Dafür brauche ich bestimmt wieder ein paar schicke Knöpfe. Dieses Mal gibt es schmackhafte und zuckersüße Cupcakes!



Zuerst formst du aus „Caramel“ eine kleine Kugel. Dann rollst du sie etwas mit einem Nudelholz aus und formst mit dem Messer die geraden Kanten des Trapezes. (siehe Foto unten)
Dann nimmst du den Zahnstocher und drückst ihn in ganzer Länge mehrmals auf das Trapez. (siehe Foto unten)




Nun formst du eine pinkfarbene Kugel (minimal größer als die Caramelkugel), drückst sie zwischen Daumen und Zeigefinger platt. Dann legst du den Kreis auf die Arbeitsfläche und schiebst mit der Spitze des Zahnstochers vorsichtig die „Wellen“ des Toppings hinein. Lege das Topping auf das Unterteil (caramel) und drücke es vorsichtig an.
Für das Sahnehäubchen brauchst du nun eine weiße Kugel (gleiche Größe wie die der pinken Kugel) und rollst sie mit der Hand zu einer kleine Wurst. Das untere Ende muss etwas dicker bleiben als das obere. Nun drehst du die Wurst etwas ein, drückst sie etwas zusammen und setzt es auf das Topping. Vorsicht, den Cupcake nicht verformen!
Damit man auf Deinen Knöpfen Deine Fingerabdrücke nicht so sieht wie auf meinen… *hust*… wischt Du noch einmal vorsichtig über die Oberfläche.
Nun stichst Du noch zwei Knopflöcher mit dem Zahnstocher mittig in den Cupcake. Tipp: Du kannst auch nur oben in die Sahne 1 Loch stechen, dann entsteht ein süßer Anhänger.

Die Knöpfe nun nach Gebrauchsanweisung Deiner Modelliermasse im Ofen backen, abkühlen lassen und gegebenenfalls mit Klarlack bepinseln. 

sharing is caring

Toadstool Buttons

Posted on
Vor einigen Monaten hatte ich mir einige Blöcke Fimo®  gekauft und selten die Zeit gefunden daraus etwas Schönes zu zaubern, da die Mädels natürlich gleich  „mitkneten“ möchten.


Nun habe ich also einen zweiten Versuch in Sachen „Knöpfe“ unternommen. Entstanden sind dabei diese niedlichen Fliegenpilzknöpfchen (Eigenkreation). Nicht perfekt, aber immerhin erkennbare Fliepis! Zwei von ihnen fanden gleich Verwendung an „Puppes“ neuer Weste.


Als ich daraufhin dieses zuckersüße Buch „Schmuck gestalten à la MissBonbon“ (EDITION Michael Fischer) im Laden entdeckte, musste ich selbstverständlich zugreifen. Nicht nur der japanische „Kawaii-Stil“, sondern auch die ausführlich erklärten Anleitungen und die schönen Fotografien haben mich sofort überzeugt. Hoffentlich schaffe ich es auch mal in ruhigen Nachtstunden solche hübschen  Armbänder, Ketten und Ohrringe zu zaubern…

sharing is caring

Beads and buttons

Posted on
Emma hat das Perlenfädeln für sich entdeckt. Einige Holzperlen hatte ich auch noch auf Lager. Dazu habe ich noch farblich passende Fimoperlen hergestellt, mit denen Emma ihrem Chamäleon eine schicke Kette gebastelt hat.


Emma has a new hobby: playing with beads and creating cute jewelry. 
Fortunately I had some wooden beads at home. I added some beads I had made out of polymer clay to her collection. And so she made a cute necklace  for her little chameleon.




Aus dem laaaaangen Fimoröllchen habe ich dann auch noch Knöpfe gemacht.

Zum Nachmachen:

In verschiedenen Farben dünne Schlangen rollen und um eine dickere Rolle herum anordnen. Festdrücken. 
Auf Wunsch kann noch eine Lage Fimo drum herum gewickelt werden.

Dann kommt die lange Wurst in den Gefrierschrank. So kann man hinterher sauberere Scheiben abschneiden. Dann noch mit einem Zahnstocher Knopflöcher oder ein Perlenloch einstechen.


=“margin-left:>

sharing is caring