„Ich nähe mir ein Puppenhalstuch“

Posted on

Nähen macht Spaß, besonders mit der Nähmaschine. Da geht das zzzzzt… zzzzt….. superschnell, und fertig sind die Puppenklamotten. Als meine Älteste mich neulich wieder bat ihr beim Nähen behilflich zu sein, da zögerte ich erst. Ja, ich geb’s zu. Besonders mit Baby im Tragetuch ist mir das Nähen viel zu mühselig. Doch wie konnte ich den flehenden Rehaugen meiner Tochter widerstehen?

Continue reading »

sharing is caring





DIY Cardboard Theater

Posted on
Den Postboten haben wir diese Woche öfter gesehen als sonst. Da wir Emmas und Lunas Geburtstagsgeschenke allesamt im Internet bestellt haben, kamen lauter Pakete an…

Zwei dieser Kartons waren so schön groß, dass Emma sofort auf eine wunderbare Idee kam: „Daraus kann man doch was basteln! Ein Puppentheater!“ Gesagt, getan. Ich griff mir also ein Messer und schnitt damit zwei Fensterklappen zu. Luna bekam natürlich ein identisches Theater. Dann bewaffneten wir uns mit Stiften und malten noch Ranken und Blumen drauf. 

Die gehäkelten Handpuppen „Tiger“ und „Löwe“ kamen gleich zum Einsatz und ich musste den Mädels kurzerhand versprechen bald noch mehr Hand- und Fingerpuppen zu häkeln… Emma entdeckte schnell, dass das Theater auch beliebig umfunktioniert werden kann. Mal ist es ein Kaninchenstall, mal ein Einkaufsladen, mal eine Indianerhöhle…
Bei uns musste es heute fix gehen mit der Verwandlung des Kartons. Natürlich kann man ihn noch nach Lust und Laune bekleben, streichen oder weitere Fenster hineinschneiden. 

sharing is caring



Upcycled: Clothespins

Posted on
Ach, wie sehne ich mir doch den Frühling herbei. Immerhin scheint endlich wieder die Sonne über dem Norden Deutschlands. Nun kann sich der Schnee gerne verkrümeln und den Blümchen Platz machen. Bis die echten Blumen jedoch sprießen, mache ich mir einfach meine eigenen. Kombiniert mit einem schicken Band und einigen bunten Postkarten könnte man sich mit diesen floralen Wäscheklammern doch gleich noch eine wunderschöne Girlande zaubern….
Je nach Altersstufe und Kreativität gibt es unterschiedliche Schwierigkeitsstufen. Auch kleine Kinder können die Holzklammern mit Washi Tape bekleben und im Nu aufhübschen.

Im nächsten Schritt steht der Filz im Vordergrund. Blümchen und Blätter ausschneiden und aufkleben. 


Für die Künstler unter Euch kommen im dritten Schritt dann noch die Filzstifte und ein Glitzer Pen hinzu. Die Blätter (Abbildung oben) habe ich mit nur 1 Grünton bemalt. Je nach Druck kann man die tollsten Farbschattierungen auf den Filz zaubern. Die Glitzerklebe verleiht dem Ganzen noch das gewisse Etwas.

Viel Spaß beim Basteln!

sharing is caring