Gestrickter Baby Pucksack

Posted on

Gestrickter Baby PucksackEinige Wochen vor der Geburt unserer Kleinsten riet mir unsere Hebamme ein Pucktuch für das Baby zu besorgen. Eng begrenzt fühlen sich Neugeborene nämlich nach dem langen Aufenthalt in Mamas Bauch am Wohlsten, ob nun im Tragetuch oder im Säckle.

Da ich gerade vom Strickfieber befallen war, suchte ich im Netz gleich nach einer Strickanleitung für einen Pucksack. Leider fand ich keine, die mir zusagte, also strickte ich kurzerhand einen nach eigener Anleitung.

Continue reading »

sharing is caring


Januarprojekte

Posted on

Ich bin nicht so der Typ, der To-Do-Listen schreibt. Nicht, weil ich etwa zu wenig zu tun oder nicht ausreichend Ideen hätte, sondern eher aus gegenteiligem Grund. Meistens bin ich dank unseres Lebensstils ziemlich beschäftigt, so dass ich gar nicht alles schaffen kann, was ich mir in meinen Gedanken so ausmale. Also, wozu erst Listen schreiben?

Continue reading »

sharing is caring





Ein kleiner Brummer

Posted on
Vor genau acht Wochen (ja, ich schreibe grad um Mitternacht an diesem Blogpost…) lag ich mit Jasper noch im Kreißsaal, bevor wir dann nach 3 Stunden Krankenhausaufenthalt nach Hause fuhren.
Wenn ich mir den jungen Mann heute so anschaue, kann ich oft kaum glauben, dass es wirklich noch gar nicht so lange her ist mit der Geburt. Der kleine Kerl wiegt jetzt sage und schreibe 6900 g und passt mittlerweile schon in Kleidergröße 68 (4-6 Monate!). Eine Freundin meinte scherzhaft ich würde ihn mit Muttermilch dopen. Als Jasper mit einem Monat schon fast 6 kg wog, war selbst meine Hebamme sprachlos. Gut zu wissen, dass man das Kind mit Muttermilch nicht überfüttern kann. Wenn es satt ist, trinkt es einfach nicht weiter. Manchmal landet überschüssige Milch sogar noch auf meiner Schulter, dem Sofa oder dem Laken. Dankbar bin ich für die Tatsache, dass er mir im Gegensatz zu Emma bisher noch nicht ins Tragetuch gespuckt hat. Bei meiner Großen konnte ich damals niemals ohne Wechselkleidung für sie UND mich aus dem Haus gehen.
Nach seinem Entwicklungssprung in der letzten Woche nimmt Jasper nun auch vermehrt am Tagesgeschehen teil. Er schläft  weniger, spielt gerne an seinem Gymnastikcenter und lässt sich von den Rollenspielen seiner Schwestern unterhalten. Am Wochenende bastelten die Mädchen ihm einige bunte Kärtchen und legten sie ihm dekorativ auf den Schoß. Interessiert griff er gleich danach und begutachtete die aufgeklebten Schmucksteinchen mit kritischem Blick. Ja, der Junge hat Charakter! 

sharing is caring

Drei Wochen

Posted on
Nach drei Wochen hat sich der Kleine bereits zu einem kräftigen Kerlchen entwickelt und nähert sich langsam aber sicher der 5 kg Marke.


Jaspers Lieblingsbeschäftigung ist eben, wie schon seit seiner Geburt, das Stillen. Mittlerweile trinkt er dermaßen viel, dass hin und wieder einige Mengen saurer Milch mehr oder weniger dezent auf meiner Kleidung landen. Damit ich also nicht stundenlang stillend auf dem Sofa sitze, stille ich ihn auch im Tragetuch… beim Staubsaugen, Kochen oder Häkeln. Gestern probierte ich zum ersten Mal das Nähen an der Nähmaschine samt Kind im Tragetuch aus. Es klappte auch dann noch, als Jasper sich wieder zur Mahlzeit meldete. Ach, wie ich doch mein Tragetuch liebe!


Den gehäkelten Strampler hatte ich Euch hier im Blog zwar bereits gezeigt, mit Baby sieht das Ganze aber natürlich tausend Mal süßer aus! Ein echter Mann kann alles tragen! Auch Pink und Lila mit Herzchen. Schließlich mögen Babies ja bekannterweise knallige Farben viel lieber als sanfte Pastelltöne. Von den pinken Pom Poms war Jasper so begeistert, dass er seinen Blick gar nicht mehr abwenden konnte. Auch die Händchen wanderten hin und wieder zum goldenen Band. 
Der Höhepunkt der Woche: Das erste Lächeln. Um die Mundwinkel herum hatte es in den ersten zwei Wochen gelegentlich gezuckt, wobei sich der kleine Mund dann zu einem reflexartigen Lächeln verzog. Gestern blickte mir mein kleiner Sohn jedoch aufmerksam in die Augen, legte erst die Stirn in Falten und lächelte mich dann plötzlich an. Puuuh, auch beim dritten Kind ist dieses Gefühl, das einen als Mutter dabei überkommt, einfach unbeschreiblich schön. Ihr wisst schon: Zum Dahinschmelzen! ♥

sharing is caring

Zwei Wochen

Posted on
Wie die Zeit doch vergeht. Das jüngste Mitglied unserer Familie ist nun mittlerweile zwei Wochen „jung“ und gedeiht prächtig.



Abgenommen hatte der Kleine so gut wie kein Gramm. Aufgrund eines raschen Milcheinschusses, konnte er sich schon früh satt trinken, so dass er jetzt schon 4650 g wiegt. In einige Bodies passt er schon gar nicht mehr hinein… Nun ja. Wir haben ja genug Kleidung, die seine Schwestern auch täglich sorgfältig für ihn aussuchen. Ob „Hello Kitty“-Body oder -söckchen, Blusen oder fesche Rüschen-Tops… Jasper scheint es zu gefallen!

Gestern hat der Neuankömmling seinen ersten ausgedehnten Ausflug in den Heide Park absolviert. Den Großteil hat er jedoch gemütlich eingekuschelt im Tragetuch verschlafen. Weder Bootfahren noch Riesenrad konnten ihn aufwecken. Auch, dass seine Schwestern zum ersten Mal mit Papa Achterbahn fuhren, kümmerte ihn wenig. Emma und Luna hingegen waren dermaßen begeistert vom „Indie Blitz“, dass Papa satte zehn Mal (!) mit der kinderfreundlichen Achterbahn fahren durfte…

sharing is caring