Januarprojekte

Posted on

Ich bin nicht so der Typ, der To-Do-Listen schreibt. Nicht, weil ich etwa zu wenig zu tun oder nicht ausreichend Ideen hätte, sondern eher aus gegenteiligem Grund. Meistens bin ich dank unseres Lebensstils ziemlich beschäftigt, so dass ich gar nicht alles schaffen kann, was ich mir in meinen Gedanken so ausmale. Also, wozu erst Listen schreiben?

Momentan liegen zahlreiche unfertige Häkel- und Strickprojekte herum. Da wären Kissenbezüge für meine Großen, Babyklamotten für das Kleinste, Anfänge zu neuen Häkelanleitungen und dann noch in meinem Hinterkopf schlummernde Ideen zu neuen Büchern. Ich werde mich wohl oder übel wie Äsops Schildkröte Schritt für Schritt daran machen diese ganzen Projekte abzuarbeiten. Nur wer stetig arbeitet, kommt schließlich auch ans Ziel.

In Bälde wird meine erste eigene Strickanleitung fertiggestellt sein. Damit werden dann auch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn es geht dabei um ein zuckersüßes Babyjäckchen.

Wenn der letzte Rest des zweiten Ärmels fertiggestrickt ist, fehlen nur noch passende Holzknöpfe. Und ich weiß schon, wo ich die finde! In unserer dorfeigenen Strickbar. Heidis Knöpfe sind unschlagbar und außerdem fehlt mir noch Wolle für ein weiteres bereits angefangenes Strickjäckchen. Na, wenn ich da mal heil und ohne abgespecktes Portemonnaie wieder herauskomme!

Merken

Merken

Merken

sharing is caring